Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Supervision und Vorstellung des besonderen Falls

25. Januar 2020

Supervision und Vorstellung des besonderen Falls
Samstag, 25.01.2020

Regelmäßige Supervision dient zur Qualitätssicherung und-steigerung. Die Reittherapie findet auf Basis des Beziehungsdreieckes (Klient-Pferd-Mensch) statt. Diese Arbeit bringt viele Potentiale und Chancen, aber auch Störanfälligkeiten mit sich. Der Reittherapeut sollte regelmäßig immer wieder seine Beziehung zum Klienten und dem Pferd und gegebenenfalls anderer Mitarbeiter reflektieren.

Diese Weiterbildung soll ermöglichen, eigene Fälle vorzustellen und sich in seiner Arbeit supervidieren zu lassen.
Dies machen wir in der Gruppe, damit alle anderen, die zuhören, auch davon profitieren können. Jeder Teilnehmer sollte einen Fall vorstellen.

Ablauf:
09.30 -10.30 Uhr: Warm up und Vorstellung eines besonderen Falles
10.30 -12.30 Uhr: Vorstellen von eigenen Fällen, die gemeinsam supervidiert werden
12.30 – 14.00 Uhr: Mittagspause
14.00 – 15.00 Uhr: Vorstellen von eigenen Fällen, die gemeinsam supervidiert werden
15.00 – 16.30 Uhr: Gemeinsamer Erfahrungsaustausch in Kleingruppen

Dozenten:
Dr. med. Günter Wimschneider
(Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie), Leiter der Ausbildungsakademie für
tiergestützte Therapie zusammen mit
Birgit Appel-Wimschneider (Heilpraktiker für Psychotherapie, Dipl. Biologin, Reittherapeutin)

Teilnehmerzahl: mind. 8, max. 10

Kosten:
• für Mitglieder kostenlos
• Nichtmitglieder 190 Euro

Ort: Bauerngasse 34, 97702Münnerstadt

Kontakt: Tel.: 0171–955 73 74; Mail: kontakt@orenda-ranch.com; Web: www.orenda-ranch.com

Details

Datum:
25. Januar 2020
Veranstaltungkategorie: